Mittwoch, 8. August 2012

Zwei Wochen Kohlenhydrate ade....

...ja - am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich es durchziehen würde- aber jetzt hat sich alles soweit eingependelt. Das Einzige worauf ich nicht verzichten kann/will ist mein Kaffee mit Milch.
Den brauch ich einfach massenhaft, damit mein Umfeld und auch ihr mich ertragen könnt (oder umgekehrt *lach*) ....
Nunmal ernsthaft was ich die letzten 14 Tage nicht gegessen habe:
Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Instantprodukte, Süsses, Chipsiges und eben alles was sonst noch vor Kh strotzt....vielleicht fragt ihr euch ja: Meine Güte, was isst sie denn dann und vor allem was trinkt sie ohne Kohlenhydrate?

Das Trinken ist ziemlich einfach gelöst: Wasser, Wasser und Tee und Wasser mit Zitrone, Kaffee mit Milch und nochmal Wasser....
so um die zwei Liter Wasser sind es wohl täglich....(ohne den Kaffee)

und essen tu ich eigentlich recht nett...für jeden der Käse und Fleisch liebt (so wie ich es liebe)
Frischkäse, Butterkäse, Gouda, Eier in allen Variationen, Fleisch ebenfalls in allen Variationen,
Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Salat auch ruhig mit Tzatziki, Morzarella mit Tomaten und Gewürzen,
Thunfisch, Fisch überhaupt.... anstatt Naschen, eher 10 Weintrauben auf die Hand - eine Karotte zwischendurch - es fehlt mir eigentlich nix. Heisshunger hatte ich am Anfang auf Nutella, aber das ist vorbei.
Haaha, übrigens auch ruhig mal bei Burgerking (ich lass das Brötchen einfach liegen und ess nur den Rest)
wenns sehr heiss ist dann greif ich auch zur Wassermelone (egal ob Zucker oder nicht... da ein Eis auf jeden Fall mehr Kohlenhydrate hätte...)
Das klingt am Anfang ziemlich einseitig....ist es auch, aber solange ich in der "Angriffsphase" bin will ich ja auch was erreichen. Meine Schlappheit ist mittlerweile vorbei und ich rein Gefühlstechnisch gehts mir wunderbar. Mal schauen wo ich in ein paar Monaten stehe.....Ich wiege mich nicht (weil mich das verrückt machen würde und ausserdem hab ich gar keine Waage hihi) doch alleine anhand der Bilder die hier sind und noch folgen, hoffe ich daß man irgendwann sehen kann, daß mein Fett flügge wird und auszieht....

Eigentlich ja auch egal, denn letztendlich mach ich das Ganze ja nur für mich und mein Wohlgefühl und nicht um irgendwem gerecht zu werden ausser mir selbst.
Ich zieh das nun durch, wie ich auch mit dem Rauchen aufgehört habe. Basta *grins*
In diesem Sinne drückt mir einfach die Daumen, daß ich mich weiterhin so gut damit fühle wie jetzt.....

Liebe Grüße Barbara

Kommentare:

  1. Das klingt sehr konsequent! Ich drücke die Daumen dass du es durchhältst, Erfolg hast und auch nach Erreichen deines Zielgewichts nicht in die Jojo-Schleife gerätst!

    LG Jule

    AntwortenLöschen
  2. Du bist sehr tapfer!
    Ich drücke dir die Daumen!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Weiter weiter, immer weiter. Wir stehen alle hinter Dir.

    AntwortenLöschen